Persönliche Bestleistung in Berlin

Bereits zum dritten Mal startete unser Torpedo Torsten Winter beim Bridgestone Great 10K in Berlin. Auch in diesem Jahr schrieb die Bundeswehr wieder Ihre Militärmeisterschaften in diesen Rahmen aus. Viele Sportkamerad*innen waren an der Startlinie und zeigten sich mit Ihrem einheitlichen Outfits im Camouflage-Design. Viele tausende Starter gingen um punkt 12 Uhr an den Start, darunter auch Antje Lorenz, die zum zweiten Mal in Berlin dabei war. Im Startblock 2 wollte Sie sich an den Pacemaker für 50:00 Minuten hängen, der im Startblock leider um einiges weiter hinten einsortiert war. Zwischen dem Pacemaker von 45- und 50 Minuten machte Sie sich also ganz unbeirrt auf den Weg, vorbei an der Siegessäule und durch den Berliner Tierpark. Die Zeichen standen für die geplante Zielzeit von unter 50 Minuten ganz gut bis dahin, allerdings durfte da nichts dazwischen kommen. Ein kleines Päuschen im Tierpark war damit also einfach nicht drin :-)


Als die Läufer nach dem Tierpark wieder auf die Straße kamen, wurden Sie zum einen von Musikgruppen und jeder Menge Publikum begrüßt und zum anderen sagte auch der Wind ab und an sehr kräftig; Hallo, was der Stimmung allerdings keinen Abbruch tat.

Nach unglaublich schnellen 40:55 Minuten ging derweilen Torsten Winter am Schloss Charlottenburg über die Ziellinie. Sehr zufrieden war er damit nicht, zumal er sich eine Zeit von unter 40 Minuten ausgemalt hatte. Lief es doch die letzten Wochen nochmal ganz gut nach mehreren Trainingsausfällen in diesem Jahr! Die ersten Kilometer war Torsten absolut auf Kurs mit seinen Kilometerzeiten, die er allerdings nach dem Tierpark nach und nach wieder verlor. Leichte Magenkrämpfe zwangen Ihn das Tempo deutlich zu drosseln und damit konnte er den anfangs herausgelaufenen Vorsprung nicht mehr ganz über die Ziellinie retten. Trotzalledem erreichte er mit dieser tollen Zeit Platz 13 von 319 Männern der AK M45 (Platz 230/2.823 im Gesamteinlauf) und Tataaaaaa - Platz 1 in der AK-Wertung bei den Bundeswehrmeisterschaften.


Antje ging nach 49:44 Minuten über die Ziellinie und erreichte damit das gesetzte Ziel von Sub50! Das ergab Platz 29 von 258 Starterinnen in der AK W30 (Platz 151/1.562 im Gesamteinlauf). Zum Vorjahr mit 60:24 Minuten eine deutliche Steigerung.


Insgesamt eine schöne Veranstaltung mit toller Athmosphäre und einem schönen Zieleinlauf.

Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen