Die Siegsträhne scheint nicht abzureißen

Arnstädter Citylauf - 27.04.2019


Bei bestem Laufwetter gingen insgesamt 17 Starter der Torpedos zur 29. Auflage des Arnstädter Citylaufes an den Start. Beim Bambini-Lauf und dem 3-Km-Lauf waren sogar 4 Torpedo-Kids mit am Start. Alle Rennen gestalteten sich sehr interessant und boten den aufmerksamen Zuschauern jede Menge Spannung. Insgesamt konnten 10 Altersklassenpodestplätze über 3, 5 und 10 Kilometer erzielt werden. Auf der 5- und 10-Km Strecke gab es sogar drei vordere Podestplätze im Gesamteinlauf. (AL)


Hier die Ergebnisse im Detail:


3-Kilometer-Lauf


Marie Willing 16:21 Minuten Gesamt: 24.; AK: 2.

Jana Willing 20:07 Minuten Gesamt: 42.; AK: 1.

Max Willing 16:46 Minuten Gesamt: 28.; AK: 6.

Enrico Scherf 19:40 Minuten Gesamt: 40.; AK: 2.



5-Kilometer-Lauf


Jordan Wysocki 24:40 Minuten Gesamt: 16.; AK: 2.

Wolfgang Schwarz 18:08 Minuten Gesamt: 1.; AK: 1.

Tim Spaleck 20:06 Minuten Gesamt: 4.; AK: 1.

Stefan Höpping 20:34 Minuten Gesamt: 9.; AK: 3.

Christoph Löffler 27:11 Minuten Gesamt: 27.; AK: 2.

Doreen Spaleck 29:58 Minuten Gesamt: 10.; AK: 2.


10-Kilometer-Lauf


Denny Trefflich 37:34 Minuten Gesamt: 3.; AK: 1.

Tom Spaleck 44:10 Minuten Gesamt: 12.; AK: 1.

Maurice Wysocki 48:25 Minuten Gesamt: 28.; AK: 2.

Mathias Pfaff 50:01 Minuten Gesamt: 37.; AK: 4.

Anika Ortlof 43:03 Minuten Gesamt: 1.; AK: 1.


Darßmarathon - 27.04.2019


Beim diesjährigen Darßmarathon ging neben Katja Voigtmann auf der 10-Km-Strecke auch ein weiterer Läufer der Torpedo-Kids, nämlich Nikos Hose, beim Bambini-Lauf über 360m an den Start.


Ebenfalls bei besten Bedingungen erzielte Katja auf der 10-Kilometerstrecke mit 42:36 Minuten eine neue Bestmarke über 10


Kilometer. Mit über einer Minute Vorsprung auf die Zweitplatzierte nicht nur ein souveräner Gesamtsieg, sondern auch ein hervorragender Altersklassensieg. Nikos Hose ging mit unzähligen kleinen Bambinis auf die 360m Runde. Dabei erlief er sich in 2:18 Minuten einen tollen 16. Platz der AK U8. (AL)



Bleilochlauf - 27.04.2019


Öfter mal was neues, war das Motto von Katja und Ronny Berzen. Und darum fuhren die Zwei am Samstag den 27.04. zur Bleilochtalsperre um dort einen 12km Lauf zu absolvieren. Mit von der Party war Daniel Soppart der aber ein Wiederholungstäter an der Bleilochtalsperre ist. Letztes Jahr lief er die 24 km Runde, und dieses Jahr setzte er noch einen drauf und traute sich auf 48 km feinste Laufstrecke.

Er sagt das ihm die gute Organisation und die tolle Strecke wieder hierher gelockt haben.Daniel startete mit 186 weiteren Ultraläufern um 9 Uhr auf die anspruchsvolle Strecke an der Bleilochtalsperre. Trotz des Waldbrandes der letzten Tage, war die Veranstaltung zu keiner Zeit gefährdet, so der Veranstalter. Desweiteren verzichteten die Veranstalter auf Einwegbecher und Organisierte ausreichend Mehrwegbecher für die Versorgungspunkte. So wurde ganz nebenbei jede Menge Müll vermieden. Ronny und Katja hatten sich für die Light Variante entschieden und meldeten sich für die 12km.

Für Katja war es der erste Lauf nach ihrem Marathondebüt und so wollte sie es auch locker angehen. Um 10 nach 10 war dann der Start für die Beiden. Nachdem sich das Feld sortiert hat liefen die beiden gemeinsam um das Thüringer Meer! Nach 7 km mehr oder weniger Bergauf ging es die letzten 5 km auf einem Radweg bergab ins Ziel zurück. Dort konnten die beiden nochmal Fahrt aufnehmen und kamen nach 1:09:54 h ins Ziel. Das Fazit im Ziel war das die beiden nächstes Jahr bestimmt wieder dabei sind und dann aber die Strecke verdoppeln.

Daniel Soppart war wärendessen noch dabei seinen ersten Ultratrail zu bestreiten. Auch er konnte seine gesteckten Ziele erreichen und lief nach 4:44:43h über die Ziellinie. Im großen und ganzen ist der Lauf so abgelaufen wie er es geplant hatte. Unter 5h sollte es sein.

Die Athmosphäre dort ist locker und entspannt und die Aussichten sind der Hammer. Glückwunsch zum erreichen der gesteckten Ziele. (RB)




Bauhaus-Marathon Weimar - 28.04.2019


Zum vermutlich 1. und einzigen Mal stand zum 100-jährigen Jubiläum des Bauhaus in der Kulturstadt Weimar ein Marathon mit knapp 2.500 Läufer*innen auf dem Programm. Der von SCC Events veranstaltete und gut besuchte Lauf stand unter dem Motto: "einmalig, einzigartig einhundert" und hatte neben der Marathondistanz noch eine Halbmarathonstrecke im Aufgebot.

Nicole Wysocki suchte sich diesen einzigartigen Marathon für Ihr Debüt aus und bewältigte nach wochenlanger und akribischer Vorbereitung ihren ersten Marathon in einer tollen zeit von 4:58;59 als Gesamt 56. und 6. der Altersklasse. Unser Christian Garz beendete den Marathon nach 3:34;18 Stunden als Gesamt 38. und 8. der AK. Auch Stephan Mund war mit von der Partie und ging auf der Halbmarathondistanz nach 1:46;24 Stunden als 88. Gesamt und 7. der AK über die Ziellinie. Wer wollte, konnte zu diesem einzigartigen Marathon zwischendrin sogar von einer "Kulturauszeit" Gebrauch machen. (AL)

Pleßberglauf Breitungen - 28.04.2019

Am Sonntag, den 28.04.2019 machte sich Ronny Berzen wieder auf, denn der Pleß rief !

Nach dem souveränen Lauf an der Bleichlochtalsperre dachte sich Ronny, den einen kann man ja noch mitnehmen und so ging es für Ihn am Sonntavormittag nach Breitungen, um wertvolle Punkte im TLV-Cup zu holen. Mit einer Zeit von 48:45 Minuten bewältigte er die anspruchsvollen 7,3 Kilometer hoch zum Pleß und holte sich bei Platz 31 im Gesamteinlauf den 5. Platz der AK. Hinter Christian Dressel (PSV meiningen) kassierte Ronny 28 Punkte im Cup. (AL)









Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen