Stefan beim Lübecker Halbmarathon

Am 14.10.2018 hieß es „Auf zum Lübeck Marathon ! ! ! ."

Statt Off-Season ging es noch mal auf die Laufstrecke. Statt Marathon auch „nur“ ein Halber.

5 Tage vorm Start aus Lübeck ein freundliches „Wie steht’s mit einer spontanen Reise?“ von

Sarah erhalten. Muss Mann da überlegen? Da Hamburg für den 15-16.10 im Kalender stand und Lübeck ja die gleiche Richtung ist. Nur noch schnell Anmelden. Online leider schon geschlossen.

Also doch nix. Zum Glück hat Sarah bei der Startunterlagenausgabe nochmal nachgefragt.

Nachmeldung noch möglich und Startnummer kann sie auch gleich mitnehmen. So einfach geht also doch noch. Bei den ganzen Großen muss jeder alles persönlich und mit Ausweis abholen.

Sonntag um 4 Uhr ab auf die Bahn und einmal Richtung Küste. Knapp 1,5h vor dem Start in Lübeck gelandet. Passt! Noch alles fürs Rennen vorbereitet und an den Start. Ziel für Heute. Irgendwas mit einer 1:3...h. Schnell anfangen und sehen wie lange es reicht. Sarah will die Sub2 anpeilen. Mit ca.800 Startern auf dem Halbmarathon und insgesamt etwas mehr als 4000 auf allen Strecken ist es gut besucht.

Wetter? Sonnig und ganz schön warm.


Um 11Uhr Start. Kurz durch die Innenstadt und dann in Richtung Küste. Ums Holstentor durften leider nur die Marathonis. Schade. Das Highlight auf dem Halben war der Herrentunnel. In dem ging es bis auf 31HM unter dem Meeresspiegel. Ein DJ im Untergrund sorgt für gute Laune. Ganz so flach wie vermutet ist die Piste allerdings nicht. Entweder leicht bergan oder bergab. Die Verpflegungsstellen haben alles was man braucht und etwas mehr. Lübecker Marzipan. Für mich leider erst im Ziel. Unterwegs war ich zu schnell und hab’s übersehen.

Kurz zum Laufen. Die ersten 10km war recht zügig vorbei. 42:49min. Beine, Lunge und der Rest meckern nicht. Also weiter Tempo. Der Rückweg zieht sich dann doch. Lang und schnell steht sonst ja nicht auf dem Trainingsplan. Die Zeiten werden langsamer. Am Ende steht die Uhr bei 1:32:01h. Pace 4:21min/km. Kein schlechter Abschluss.


Kurz das Buffet plündern und Sarah im Ziel abpassen.

Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:03:43h kommt sie ins Ziel.

Nur eine Woche nach ihrem Schwimm-Trainingslager und einer verdammt langen Saison. Hut ab! Starke Leistung.

Bestes Wetter, gute Freunde, schnelle Zeiten! Was will man mehr.

Ein schöner Lauf. Die Streckenführung hat aber noch Luft nach oben. Lübeck hat ja genug

schöne Ecken zu bieten.


Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen