Mit einem lachenden und einem weinenden Auge beim XTERRA

Am Samstag stand mal ein Crosstriathlon auf dem Plan. Eine olympische Distanz mit dem

Mountainbike. Kann ja nicht so schwer sein und Zeulenroda-Triebes ist ja auch nicht so weit weg.


Zwei Torpedo Glückspilze auf Ab(Feld)wegen. Die Startplätze haben wir bei einem Gewinnspiel

auf Facebook inklusive freier Streckenwahl gewonnen. Wenn schon dann richtig. Also Xterra,

1,5–35–9,6km. Wie in Hamburg leider wieder nur ein Duathlon geworden. Blaualgen verhindern das Schwimmen. Aus 1500m Schwimmen werden 4200m laufen. Blöd.

Vor Ort fällt uns auf wie klein die Veranstaltung wird. Die Organisation und das Umfeld sind in

Ordnung aber wirklich kaum Starter. Sehr schade.


Die Streckenbeschreibung vor dem Start lesen hilft manchmal auch. Da stand doch glatt „sehr anspruchsvoll“. Das wird Böse.

Der Check-In läuft zügig und unkompliziert. Sind ja auch nur knapp 50 Crosstriathleten dabei.

Mit einem „Massenstart“ gehts erst auf die kurze Runde und dann auf die große Laufrunde. Ganz schön wellig. Ich ahne Böse für die 3 Runden zum Abschluss. Pace passt, nur der Puls ist schon viel zu Hoch. Ab aufs Rad. Ich mag ja Berge so gar nicht beim Rad fahren. Auf dem Rennrad fehlt mir der Druck aufs Pedal. Auf dem Mountainbike fehlt außer Muskelkraft noch Fahrtechnik. Die Radstrecke hat mit sämtliche Körner geklaut. Fast 2h50min für 34km auf dem Rad. Schnitt 11,4km/h. Als Fußballer hätte ich nach dem Tag die Schuhe in die Tonne geklatscht. 3 Runden mit je 3,2km sind Laufpart 2. Schön knackig, nur kein Rythmus, so beschreibt sich die Strecke am Besten. Da die Beine vom Rad so schön SAUER sind geht der letzte Teil mehr als er läuft.


Im Ziel eine unfassbare 4:14:43h auf der Uhr. Eine Woche vorm Berlin Marathon noch mal richtig abgeschossen. Na toll. Marcus hatte doppeltes Glück.

Startplatz gewonnen und auf der Radstrecke nach 2km einen Plattfuß. Rennende für ihn.

Ein paar positive Eindrücke bleiben aber auch aus dem Vogtland.

Die Lauf- und Radstrecke sind zwar hammerhart aber teilweise mit schöner Aussicht.

Bei der Xterra Vogtland Challenge wurde gleichzeitig auch der Landesmeister im Crosstriathlon in Thüringen ermittelt. Die Überraschung dabei. Mein einziger Konkurrent war noch 10min

langsamer.


Somit bin ich aktueller Landesmeister im Crosstriathlon geworden.

Weinen oder lachen ist hier die Frage.


Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen