Please reload

Aktuelle Einträge

20x Torpedo-Power zur Stundenlaufserie

5 Sep 2018

Tolles Finale beim 4. Lauf der 8. Ichtershäuser Stundenlaufserie bot sich den Zuschauern, die insgesamt 20 Torpedos auf der Tartanbahn bewundern konnten. Den Anfang machten auch beim letzten Lauf unsere TorpedoKids, die über 15 Minuten an die Startlinie gingen. Sieben kleine Torpedos waren es, die noch um eine Podestplatzierung kämpften. Mattis Hey, der als jüngster Starter die 15 Minuten in Angriff nahm, wurde sogar am Ende in einer eigenen Altersklasse (M6) gewertet, die er mit dem 1. Platz triumphal beenden konnte. Mit 2.343 Metern im vierten Lauf, stellte dies sogar seine beste Leistung aus allen vier Läufen dar. Insgesamt hatte er am Ende 6.882 Meter auf der Auswertungsliste stehen. Marie und Max Willing sowie Lina Radlinski waren bei allen vier Läufen dabei. Während Lina (W8) im vierten Lauf mit 2.540 Ihre AK gewann, so tat es ihr auch Marie Willing (W9) mit 2.937 Meter gleich. Beide konnten damit auch die Gesamtwertung für sich entscheiden und einen Pokal mit nach Hause nehmen. Max Willing schaffte es auf 2.608 Meter, womit er sich in der hart umkämpfte AK U8 mit den undankbaren vierten Platz zufrieden geben musste. In der Gesamtwertung holte er sich nach allen Läufen selbigen Platz. Auch Johann Gutsmiedl, der in der gleichen Altersklassen Runde um Runde abspulte, blieb im vierten Lauf nur knapp hinter Max (2.340) und konnte in der Gesamtwertung einen Platz gut machen. (Platz 6)

Lotta Mathilda Mund erreichte zwar nicht ganz so viele Meter wie im ersten Lauf, konnte aber dennoch mit 2.133 Metern überzeugen und erlief sich in der Tageswertung damit einen tollen zweiten Platz, den Sie bis zur Gesamtwertung der WK U9 für sich behaupten konnte. Ihr Bruder Karl-Johann musste sich im vierten Rennen und tollen 2.684 Metern mit dem dritten Platz zufrieden geben, konnte allerdings in der Gesamtwertung mit 7.842 Metern den zweiten Platz behaupten.

 

In der Altersklasse der Jugend ging es da schon etwas härter zur Sache und so gewann Cedric Hose in der M14 mit 6.944 Metern nicht nur den Tagessieg, sondern holte sich, unbeeindruckt von den anderen Startern, mit 22.265 Metern auch den Gesamtsieg. Für Jordan Wysocki war der vierte Lauf definitiv nicht der Beste. Dennoch reihte er sich in die Siegerliste mit Platz 3 (5.784/18.160) in der Tages- und Gesamtwertung ein. Auch für Maurice Wysocki kamen tolle 6.194 Meter zustande, die am Ende für einen tollen vierten Platz in der Gesamtwertung der MJ U18 (19.175) reichten. Platz 3 ging an Tim Spaleck, der sich zum vierten Lauf nur mit Rang 10 (6.455) zufrieden geben musste. Da Tim aber seine Körner für die Kreismeisterschaften am kommenden Wochenende aufsparen wollte, eine sehr vorausschauende Laufweise. Mit 20.596 Metern in der Gesamtwertung holte sich Tim Bronze.

 

Auch unsere Erwachsenen legten sich nochmal mächtig ins Zeug und schafften mehrere Podestplätze. Eine saubere Serie legte Anika Ortlof hin, die ebenfalls an allen vier Läufen teilnahm und im vierten Lauf mit Denny Trefflich gemeinsame Sache machte. Mit 7.003 Metern stellte dies für beide den absoluten Bestwert in dieser Laufserie dar. Und für beide reichte es locker zu Platz 1 der Tageswertung. Anika summierte ihr Endresultat auf 21.661 Meter, Denny auf 21.528 Meter. Nur der in beiden Kategorien startende Toni Seckel (Topdev Aktiv) konnte Denny in der Gesamtwertung vom Thron schupsen. Aber nicht nur Anika holte bei den Frauen Gold, sondern auch Melanie Hey, die ebenfalls vier Läufe zu Buche stehen hatte. Mit 6.271 Meter holte auch Sie in der Tageswertung Gold. In der Gesamtwertung kam Sie auf 19.026 Zähler und reihte sich unter die Pokalsieger ein. Stephan Mund tat es seinen Kindern gleich und erreichte mit 6.200 Metern in der Tageswertung den 2. Rang. In der Gesamtwertung konnte auch er mit 18.711 Metern Silber für sich verbuchen. Für Isabel Hengelhaupt und Kathrin Pfaff, die sich in der W35 gegenseitig anstachelten, gab es noch mal ein heißes Kopf an Kopf Rennen. Hier konnte noch alles passieren. Am Ende konnte Kathrin das Vereinsinterne Duell für sich entscheiden und gewann in der Tageswertung den 2.Platz (4.807). Damit wurde Sie auch Gesamtzweite (14.682). Freudig zeigten sich am Ende doch beide und so konnte sich auch Isabel Hengelhaupt mit 14.236 Metern im Gesamtranking um Platz 3 zufrieden geben. Katja nahm sich dieses mal den Support von Kathrin vor und konzentrierte sich weniger auf das eigene Rennen, zumal da nicht mehr viel zu holen war. Katja beendete die Laufserie mit Gesamtplatz zwei (17.292) der AK W40. Auch Ihr Mann Ronny erkämpfte sich mit 5.926 Metern einen tollen 3. Platz in der Tageswertung der M40. Mit 18.219 Meter holte er sich, wie seine Katja, den zweiten Platz der Gesamtwertung.

 

Unser Thorsten Hengelhaupt der auch in dieser Serie wieder die Stunde in Angriff nahm legte mit 13.009 Metern ein ordentliches Ergebnis hin und holte sich Platz 2 in der Tageswertung, mit dem er sich auch am Ende der Laufserie und 38.894 Metern zufrieden geben musste. 

 

Gratulation an alle Läuferinnen und Läufer.

 

 

 

auf Facebook teilen
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.lorenz@aol.de
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Lorenz

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen