Please reload

Aktuelle Einträge

Warum nicht mal was mit Bergen ?

19 Aug 2018

Zu Gast bei Christiane und Willi in Kempten. Nachdem ich schon so viel vom Kult Triathlon im Allgäu gehört habe, stand er für dieses Jahr auch im Kalender.

 

Sprint, Olympische Distanz und Classic (Mitteldistanz) sind im Angebot. Für jeden was dabei. Die goldene Mitte reicht mir diesmal. Mein Trip fängt schon mal gut an.

 

Am Mittwoch früh eine Sprachnachricht bekommen. Was ich so zum Frühstück gern hätte. Irgendwelche Wünsche? Pils oder lieber Hefeweizen ? Nee, mir reicht Milch und Brot oder Brötchen.

Am Samstag noch eine kleine Runde Rad mit Berg und einmal um den Block laufen um den Körper wieder hochzufahren. Kurz vor Mittag ging es nach Immenstadt zum Eventzentrum am Großen Alpsee. Immer schön wenn alles nah beieinander ist, Start, Wechselzone, Ziel, Messe, Startunterlagenausgabe, Athletengarten. Top. Pastaparty und Wettkampfbesprechung zeigen schon warum dieser Triathlon „Kult“ ist. Hier trifft Hawaiihemd auf Lederhose. Hang Loose ist nicht nur Teil des Logos, sondern überall hier zu spüren. Ich merke schon, das wird HART und GEIL!

Sonntag ist Raceday. Wassertemperatur 23,2 Grad = keine Neo für mich. Punkt 9 gehts los. Der Streckplaner hat hier echt mitgedacht. Der erste Teil der Schwimmstrecke führt zurück zum Start, dann ein kleiner Landgang und zurück ins Wasser , unter dem Steg hindurch und parallel zum Ufer bis zum Schwimmausstieg. Alle Schwimmer kommen also 3x an den vielen Zuschauern vorbei.

Dreimal Daumen hoch. Meine Zeit von 39:40min bleibt ausbaufähig. Auf in die

Berge. Alle reden nur vom Kalvarienberg. Super Stimmung und 18% Steigung. Das pusht

ungemein. Vom Anstieg ab Kilometer 13 redet keiner. 5km immer weiter nach oben, Zuschauer

die antreiben und kein Ende in Sicht. Erst am Schild „Gipfelglück“ hat man den schwierigen Teil

geschafft. Jetzt kommen auch mal ein paar schnelle und lange Abfahrten. Selbst die Kühe sind

Sportfans. Die Kuhglocken sind überall. Die 43km Rad zeigen mir meine Radschwäche einmal

mehr. 1:47:11h sind dürftig. Die Entschädigung war die sehr schöne Strecke. Ein absolutes

Highlight. Wechsel 2 und Laufschuhe an und noch 10km bis ins Ziel. Der Streckenplaner durfte

bei der Laufstrecke wahrscheinlich noch mal ran. Sonst wäre wohl niemand auf die Ideen

gekommen, einen Schlenker mit Berg in die sonst flache Strecke einzubauen. Hier helfen erneut die vielen Zuschauer mit ihren riesigen Kuhglocken die Motivation hoch zu halten. Der Kuhsteig treibt Puls und Laune ordentlich nach oben. Rein nach Immenstadt zum Wendepunkt am Marienplatz und Richtung Ziel. Das Laufen läuft schön flüssig. Laufpart in 48:06min

abgeschlossen und ab durch die Massen. Zieleinlauf!

Im Ziel steht eine 3:20:22h auf der Uhr. Viel Platz nach oben.

Meine Gastgeberin für Wochenende, Christiane hat Ihr Heimrennen im Sprint mit einer Zeit von 2:27:59h erfolgreich abgeschlossen. Was ein hervorragender 6. Platz in Ihrer Altersklasse ist.

 

Wir treffen uns dann im Athletengarten zum Finisherbuffet. Von so was träumt man.

Kaiserschmarren, Kuchen, Obst, Käse, Yoghurt, Nudeln und und .... Alles „Kult“ hier? Auf jeden Fall!

Der „Kult“ Triathlon hat alles was der Sportler braucht. Strecke traumhaft aber hart. Orga, Helfer und Fans perfekt. Der Allgäu Triathlon gehört auf die Must-Have Liste eines jeden Triathleten.

 

 

auf Facebook teilen
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen

Tel: 0173-9720091

Email: antje.lorenz@aol.de
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Lorenz

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha