Please reload

Aktuelle Einträge

Altersklassensieg bei Powertriathlon in Gera und Start bei IRONMAN 70.3 in St.Pölten

27 May 2018

Wie in jedem Jahr, so nahm auch dieses Jahr Torsten Winter, einen Tag nach dem Rennsteiglauf, den Powertriathlon in Gera in Angriff. Bereits sehr früh ging es zum Check-In, damit die Welle 1, in der sich Torsten befand, auch pünktlich um 08:30 Uhr im Wasser sein konnte. Mit 30 zu schwimmenden Bahnen (1,5 Km), 36 Radkilometern und 10 Laufkilometern durch den wunderschönen Hofwiesenpark, kein einfaches Unterfangen nach den Strapazen am Vortag.

Kurz vor dem Start und während des Schwimmens meinte es der Wettergott nicht so gut mit den Startern. Einige Regentropfen fielen auf die Radstrecke, die damit schmierig wurde.

Nach nur 25:22 Minuten beendete Torsten das Schwimmen und lief in freudiger Erwartung in den Wechselgarten ein. Mit 9 zu fahrenden Runden war dies keine besonders schnelle Strecke für die Teilnehmer, zumal etliche Spitzkehren und der Regen zur Achtsamkeit drangen. Bereits nach der zweiten Runde gab es etliche schwere Stürze, die so manchen Favoriten, zur Aufgabe zwangen. Ständig ertönte das Blaulicht und lies die Zuschauer aufschrecken. Torsten nahm ausreichend Rücksicht und erreichte unversehrt nach 01:05;39 den zweiten Wechselgarten für den abschließenden 10 Kilometerlauf durch den Hofwiesenpark. Pünktlich zum Lauf lies sich auch die Sonne blicken. Mit 6 zu laufenden Runden, zeigte sich Torsten zunächst schwerfällig, konnte dann aber Runde um Runde die Beine lockern und erlief sich mit 41:55 Minuten (Gesamt 02:11;25 Stunden) einen hervorragenden Altersklassensieg. Einen der Altersklassenkonkurrenten konnte er auf der Laufstrecke noch einholen und ca. 20 Sekunden abnehmen. Mit Gesamtplatz 16 von über 81 Finishern zeigte auch er sich sehr zufrieden mit seiner Leistung.

 

Fast Zeitgleich ging unser Torpedo Stefan Höpping beim ältesten 70.3 Rennen Europas in St. Pölten an den Start.

Neben dem einzigartigen Badeerlebnis ist der Radkurs des IRONMAN 70.3 St. Pölten das Herzstück eines jeden Sportlers. Fast 25 km lang ist der Abschnitt über die Autobahn S33 bei dem die Athleten bis zu 55 km / h erreichen.
Mit dem IRONMAN 70.3 Pölten-Kurs erlebt jeder Athlet die Vielfalt und wunderschöne Natur Österreichs. Beginnend bei der Schwimmstrecke, die jeden Sportler durch die beiden Seen von St. Pölten führt, geht es anschließend mit dem Rad auf  moderne Autobahnen und durch das UNESCO Weltkultur- und Naturerbe Wachau. An der Laufstrecke entlang der Traisen vorbei, durch die barocke Altstadt von St. Pölten und zurück zum architektonischen Meisterwerk der NV Arena.


Mit einer Gesamtzeit von 06:23;36 Stunden nahm unser Stefan neben den wahnsinnigen Eindrücken auch die Medaille als Finisher entgegen und kürte sich mit Platz 200 der Altersklasse (Platz 1136 bei den Männern und Platz 1280 im Gesamtranking).

 

Wir gratulieren unseren Triathleten zu tollen Leistung.

 

 

auf Facebook teilen
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.lorenz@aol.de
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Lorenz

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen