Torpedos mit Podestplätzen bei Thüringer Landesmeisterschaften

Etwas Mager war auch bei diesen Landesmeisterschaften über 5000 Meter die Ausbeute des Thüringer Leichtathletikverbandes. Konnten doch in einigen Altersklassen noch nicht mal die Podestplätze gefüllt werden, gab es in anderen Altersklassen gerade so die entsprechende Teilnehmerzahl, um überhaupt von Wettkampfähnlichen Bedingungen sprechen zu können.


Bei sehr warmen 25 Grad Celsius ging es für drei Torpedos nach Zella-Mehlis. Hier wurden in diesem Jahr die Landesmeisterschaft im Bahnlauf über 5000m ausgetragen. Torsten Winter, der Krankheitsbedingt passen musste, ließ sein Startrecht verfallen. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurde schlussendlich auch der Zeitplan angepasst und somit starteten die Männeraltersklassen zusammen. Mit Thüringer Laufgrößen wie Marcel Krieghoff und Michael Müller (beide GMRLV) mussten sich nun auch unsere beiden Torpedos in einem stark besetzten Teilnehmerfeld der Herausforderung stellen. Torpedo Denny ging von Anfang an das hohes Tempo mit und blieb der Spitzengruppe lange auf den Fersen. Marcel Krieghoff ließ allerdings keinen Zweifel daran, dass er zum Siegen nach Zella-Mehlis gekommen ist. Mit einer Zeit von 15:43 min holte er sich auch dieses Mal wieder ganz klar und verdient den Landesmeistertitel. Mit seiner Zeit von 19:11 min. und den 2. Platz der AK kann unser Torpedo Denny trotzdem sehr zufrieden sein. Für Ronny ging es einmal mehr darum sein Rennen zu laufen und seine gesetzten Ziele (Sub 24) zu erreichen. Mit einer Zeit 23:43 min. gelang dies Ronny bravourös. Er belegte den 3. Platz der AK 35 und sammelte damit wiederholt wertvolle Punkte in der Wertung des Laufladenmeistercup. Der Sieg in der Altersklasse unserer beiden Torpedos (M35) ging an Michael Müller (GMRLV) der in 16:12 Minuten als Gesamtzweiter die Tartanbahn in Zella-Mehlis zum Glühen brachte. Überhaupt gingen die ersten drei Plätze allesamt an den GutsMuths-Rennsteiglaufverein. Den dritten Platz holte sich nämlich kein geringerer als Heiko Ludewig (M40) in 19:34 Minuten.


Nach den Männern ging es für Katja auf die Strecke. Auch ihr Starterfeld war Top besetzt und unsere Katja legte den Fokus darauf ein gutes Rennen zu laufen und ihren 2.Platz im Meistercup zu festigen. Nach einen ordentlichen und sehr schnellen Start lief sie sehr fokussiert und beendete das Rennen mit einer Laufzeit von 25:53 min. Sie holte sich damit Platz 3 der AK W35 hinter Franziska Brünner (LC Jena; 21:48) und Janine Thurau (TSV Germania 1887 Neustadt/O.; 23:50).

Es war eine sehr schöne und gut organisierte Veranstaltung mit Top Läufern und guten Ergebnissen von unseren Torpedos, so äußerte sich Ronny Berzen im Anschluss an die Veranstaltung.


Auch wir gratulieren unseren Torpedos zu den tollen Ergebnissen. Der letzte Lauf im Meistercup ist für den 28.10.2017 bereits notiert. Hier können die Torpedos bei geschlossener Teilnahme sogar Ihren zweiten Platz in der Vereinswertung des Meistercups sichern.





Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen