Please reload

Aktuelle Einträge

Torpedos auf Alteburg und bei Langstaffeln erfolgreich

7 May 2017

Sportlicher hätte das Wochenende nicht laufen können und so ging es für 10 Torpedos am Freitagabend auf die Alteburg nach Arnstadt. Nach dem gemeinsamen obligatorischen Teamfoto ging es um 18:20 Uhr für die 3,5 Kilometerläufer an den Start. Für diese Streckenlänge meldeten sich Kathrin Pfaff und Fessehaye Mulugeta, die beide völlig unterschiedliche Ziele verfolgten. Während Fessehaye auf Sieg laufen wollte, ging es Kathrin in erster Linie darum, denn ersten richtigen Laufwettbewerb mit Freude und Genuss zu absolvieren. Gleich vom Start weg konnte Fessehaye die Läufergruppe anführen und behielt das hohe Tempo, ganz im Gegensatz zu den anderen Mitstreitern, bei. Mit einem satten Abstand von 38 Sekunden auf den Zweitplatzierten, Malte Wulf (LSV Lok Arnstadt) ging er nach 12:46 Minuten als erster über die Ziellinie. Unsere Kathrin erlief sich mit einer tollen Zeit von 21:01 Minuten einen undankbaren 4. Platz der Jederman Kategorie und wurde Gesamt 16.

 

Zehn Minuten später standen die 10 Kilometerläufer an der Alteburg bereit und warteten auf den Startschuss. Während sich der Schmalkaldener Matthias Eck an die Spitze des Feldes setzte, legte sich Marcus Hildesheim in zweiter Reihe auf Lauerstellung und lies die Spitze um Matthias Eck, Martin Grund, Kevin Keith, Ingo Thurm (sc impuls Erfurt) und Roman Freitag (Katholische Laufjugend Arnstadt) die Führungsarbeit machen. Nach dem ersten Anstieg musste er allerdings den schnellen Ingo Thurm ziehen lassen, der fortan mit Martin Grund die Spitze übernahm.

Mit einer Laufzeit von 44:02 Minuten ging unser Marcus Hildesheim als erster nach 10 Kilometern über die Ziellinie.

Für Marcus bedeutete dies Platz 1 der Altersklasse MJ U20. Im Gesamteinlauf ein toller 13. Platz. 

Zweitschnellster Torpedo an diesem Tag wurde Marcus Quester, der mit einer starken Laufzeit von 45:48 Minuten den 3. Platz der Altersklasse M35 (Gesamt 20.) belegte. Es reihten sich weiterhin Stephan Mund (M30, 51:07 Minuten, AK Platz 8, Gesamt 46.) Ronny Berzen (M35, 51:34 Minuten, Platz 8 der AK, Gesamt 49.) sowie Denny Trefflich (M35, 51:56 Minuten, AK Platz 9, Gesamt 51.), der den Pacemaker für Ronny übernahm, ein. Zur Freude aller, ging es dann Schlag auf Schlag und so bog auch Thomas Bähr nach 54:28 Minuten um die Kurve und erreichte als 6. der AK M55 (Gesamt 65.) die Ziellinie an der Alteburg. Mit Katja Berzen (W35, 56:20 Minuten, AK 2, Gesamt 13.) und Christoph Löffler (M30, 56:33 Minuten, AK 9., Gesamt 73.) wusste Torsten Winter, der dieses mal nur zum anfeuern dabei war, seine Schäfchen im trockenen und freute sich über die teils sehr guten Gesamtergebnisse seiner Torpedos. Sieger bei den Männern wurde Martin Grund in 36:38 Minuten. Bei den Frauen ging der Sieg über 10 Kilometer an Johanna Schreier, die trotz Babypause, mit einer starken Laufzeit von 41:36 Minuten überzeugte.

 

Am Samstag stand das nächste sportliche Highlight auf dem Programm und 3 schnelle Torpedos wagten sich an das Projekt "Langstaffeln 3x 1000 Meter". Die den Thüringer Landesmeisterschaften angegliederte Veranstaltung fand im Rahmen des Frühjahrssportfestes in Ichtershausen statt. Den Auftakt unserer stark besetzten Teamstaffel, machte Christian Garz, der alle mit seiner unglaublich schnellen Zeit überraschte und nach 600 Metern sogar die Überlegung hegte, die Führung des Feldes um Daniel Abraham (LG Ohra Energie) und weitere schnelle junge Läufer, zu übernehmen. Nach gerade einmal 03:07 Minuten übernahm Thorsten Hengelhaupt von Christian den Staffelstab und ging auf seine 1000 Meter. Mit knapp über 03:30 Minuten übergab er schließlich an Denny Trefflich, der mit einer Laufzeit von unter 03:20 Minuten einen tollen 2. Platz bei den Männern über die Ziellinie brachte. Der Landesmeistertitel ging an die Staffel der LG Ohra Energie, die in einer Zeit von 08:55 Minuten mit der Besetzung Daniel Abraham, Holger Tschaar und Stefan Zimmermann die  eh schon starke Zeit der Torpedos nochmals unterbieten konnten.

 

Den Abschluss des sportlichen Wochenendes machte Torsten Winter beim Duathlon (10/40/5; 10 Km Lauf, 40 Km Rad, 5 Km Lauf) in Jena am Sonntag, den 07.05.2017. Mit ungewohnt hohem Puls und schweren Beinen, trotz Taperingphase, ging es für Torsten nach der ersten Runde im Ernst-Abbe-Stadion auf die eigentliche Laufrunde, die viermal zurück gelegt werden musste, ehe sich die Athleten im Wechselgarten auf Ihre Räder schwingen konnten. Mit einer Laufzeit von 42:00 Minuten auf zehn Kilometer, ging es für Torsten in den Wechselgarten, wo er sich schon auf die kommenden 40 Kilometer auf dem Rad freute. Das Wetter spielte, bis auf den starken Wind, hervorragend mit. Mit 6 zurückzulegenden Radrunden und einem ständigen scharfen Wechsel der Fahrtrichtung nicht unbedingt beste Voraussetzungen für schnelle Radzeiten. Nach 01:09,40 Stunden bog Torsten nach 40 Kilometern allerdings schon wieder in den Wechselgarten ein und machte sich auf seine letzten zwei Laufrunden (5 Km). Sichtlich schwer fiel dieses mal allerdings das Laufen nach dem harten Radfahren. Mit einer abschließenden Laufzeit von 22:37 Minuten und einer Gesamtzeit von 02:14,17 Stunden über den gesamten Wettkampf, ergab dies allerdings eine solide Platzierung im Mittelfeld (Platz 43, Platz 7 der AK M40). Der Sieg ging in 01:53,01 Stunden an Christian Altstadt (LTV Erfurt).

 

 

auf Facebook teilen
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.lorenz@aol.de
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Lorenz

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen