Fünf Altersklassenpodestplätze am Wochenende

Den Auftakt zum sportlichen Laufwochenende machte Christian Garz (M30), Fessehaye Mulugeta (Männer) und Marcus Hildesheim (MJ U20) am Samstag, den 29.04.2017 beim 27. Arnstädter Citylauf. Während Fessehaye die 3 Kilometerstrecke in Angriff nahm, gingen Christian und Marcus auf der 5 Kilometerstrecke zusammen mit 26 Männern und 14 Frauen an den Start. Da Christian und Marcus nicht zum ersten mal am Arnstädter Citylauf teilnahmen, waren ihn die Strecke und mögliche Witterungsumschwünge sehr gut bekannt. Nachdem es im Vorjahr für Christian auf der 10 Kilometerstrecke bei einer Zeit von 42:15 Minuten nur für Platz 4 der Altersklasse M30 reichte, erlief er sich in diesem Jahr mit einer tollen Laufzeit von 19:59 Minuten auf 5 Kilometer wieder den undankbaren 4. Platz. Den dritten Platz holte sich Vereinskollege Marcus Hildesheim in 19:34 Minuten. Fessehaye Mulugeta pulverisierte die Vorjahressiegerzeit von Tom Hill (11:59 Minuten) auf der kurzen drei Kilometerstrecke deutlich und gewann mit 10:34 Minuten nicht nur die Altersklassenwertung sondern auch die Gesamtwertung.


Am Sonntag, den 30.04.2017 wurden zum wiederholten Male, im Rahmen des Breitunger Plessberglaufes, die Landesmeisterschaften im Berglauf durchgeführt, zu der sich 46 Teilnehmer mit Startpass entschlossen. Anders als im Vorjahr, zu der der Pless durch den Schnee weiß bedeckt war, wurden die Läufer in diesem Jahr mit viel Sonne verwöhnt.

Unter dieser mageren Ausbeute an Startern, befanden sich unsere drei Torpedos Katja Berzen (W35), Ronny Berzen (M35) und Torsten Winter (M40).

Gestartet wurde kurz nach 10:00 Uhr gemeinsam mit den Läufern ohne Startpass. Das Ziel, „der Gipfel des Pless“ allerdings für alle gleich. Mit einer Streckenlänge von knapp 6,4 Kilometern und einen Gesamtanstieg von 362 Metern, eine sicherlich anspruchsvolle Strecke.

Zu Beginn galt es einen kurzen aber bissigen Anstieg zu bewältigen, während es die restlichen Kilometer, bis kurz vorm Erreichen des Gipfels, allmählich nach oben ging. Alle drei Torpedos liefen ein beständiges Rennen und erreichten zufrieden und sichtlich erleichtert das Ziel am Pless. Am Gipfel angekommen gab es schon mal für jeden Läufer die obligatorische Teilnehmermedaille umgehangen. Nachdem jeder Läufer versorgt war und frische und trockene Bekleidung an hatte konnte man entweder mit dem eingerichteten Shuttleservice wieder zum Startbereich fahren oder die Strecke abwärts zum auslaufen nutzen.


Nach einigen Verzögerungen kam es dann endlich zur Siegerehrung und zwei Torpedos durften sich über Altersklassenplatzierungen in der Wertung der Thüringer Landesmeisterschaften und in der Tageswertung freuen.

Schnellster Torpedo war einmal mehr Torsten Winter, der mit einer starken Altersklassenkonkurrenz, nach 31:21,11 Minuten den Gipfel als 4. der Altersklasse M40 (Gesamt Platz 14; Männer) erreichte. In der Tageswertung ergab dies ebenfalls Platz 4 der AK M40. Katja Berzen konnte sich mit ihrer Zeit von 47:20,48 Minuten Platz 2 in der Tageswertung (Platz 2. bei den Thüringer Landesmeisterschaften der AK W35) erlaufen. Ihr Ehemann Ronny Berzen lies sich ebenfalls nicht lumpen und belegte mit einer Zeit von 40:49,16 Minuten Platz 7 in der Tageswertung der Altersklasse M35. (Platz 2 bei den Thüringer Landesmeisterschaften im Berglauf der AK M35).


Wir gratulieren unseren Torpedos zu den starken Ergebnissen und wünschen gute Regeneration bis es in den nächsten Tagen weiter geht.



Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen