Erfolgreicher 1. Lauf der 7. Creuzburger Winterlaufserie für Torpedo Torsten Winter

Ungemütlich, nass, kalt, und eisig - Diese Eigenschaften beschreiben den Sonntag Vormittag zum 1. Lauf der 7. Creuzburger Winterlaufserie vortrefflich. Zum Wiederholten Male ging unser Torpedo Torsten über die 5,5 Kilometerstrecke, mit Start und Ziel an der Sporthalle in Creuzburg, an den Start.

Bereits an der Anmeldung tummelte sich das ein oder andere bekannte Gesicht, wie Marcel Krieghoff, die Brüder Julian und Philipp Häßner, Daniel Abraham, Stefan Zimmermann oder gar das junge Lauftalent Nils Herzer aus Arnstadt. Erfreut darüber, das ein oder andere Gesicht nach der Winterpause endlich wieder zu sehen, ging es um 11:40 Uhr für die 11,3 Kilometerläufer- und um 11:50 Uhr für die 5,5 Kilometerläufer an den Start.


Bis zum Ausgang der Gartenanlage musste man derweilen mit vereisten und rutschigen Bedingungen rechnen, auch wenn der Veranstalter die kritischen Stellen gut mit Sägespähnen präpariert hatte.


Torpedo Torsten konnte vom Start weg in der Spitzengruppe mitlaufen, ehe sich Nils Herzer (Erfurter LAC) und Stefan Zimmermann (SV Einheit Eisenach) absetzten und bis zum Wendepunkt einen hitzigen Zweikampf führten. Auch Torsten Winter konnte ab dem Wendepunkt das Loch an dem vor Ihn laufenden Peter Leihbecher (SV Ichtershausen) allmählich schließen und kam bis auf wenige Sekunden an Peter L. heran.

Während Nils Herzer mit einem beherzten Rennen eine immer größere Lücke zwischen sich und Stefan Zimmermann riss, schaffte es Torpedo Torsten auf die letzten 600 Meter schon bedrohlich nah an Peter Leihbecher heran.


Mit einer Zielzeit von 21:15 Minuten gelang es Torsten dabei einen hervorragenden 4. Gesamtplatz (Platz 1 der AK M40) hinter Peter Leihbecher (21:03; Platz 1 der AK M45) zu belegen. Gewonnen hat das Rennen über 5,5 Kilometer der junge Nils Herzer in einer herausragenden Zeit von 19:13 Minuten (Platz 1 der AK MJ U18) vor Stefan Zimmermann (19:22 Minuten; Platz 1 der AK M35). Bei den Frauen blieb der Sieg auf der kleinen Strecke in der Hand des ausrichtenden Eisenacher Leichtathletikvereins. Hier gewann Franziska Backhaus (WJ U18) mit einer Zeit von 26:45 Minuten vor Rebecca Fey (Rittmannshausen; W30; 27:54 Minuten) und Emily Köhler (Eisenacher LV; WK U12; 21:51 Minuten)


Auf der großen 11,3 Kilometerstrecke absolvierte Marcel Krieghoff einen schnellen GA2-Trainingslauf und fungierte damit als Pacemaker für die Brüder Julian und Philipp Häßner (alle sc impuls Erfurt). Alle drei gingen mit einer Zeit von 37:19 Minuten über die Ziellinie und teilten sich somit den 1. Platz in der Gesamtwertung. Dabei konnten Sie Heiko Ludewig (Eisenacher LV; 38:59 Minuten) auf Platz 4 verdrängen. Bei den Frauen machte die Eisenacherin Bianca Josten (W30) in 46:37 Minuten das Rennen und verdrängte Lydia Walther (GMRLV Laufgruppe Süd; W35; 49:35 Minuten) mit über 3 Minuten Vorsprung auf den 2. Platz. Der dritte Platz ging an Ramona Michl aus Bad Salzungen (W35; 52:11 Minuten).


Gratulation an Torpedo Torsten für die tolle Leistung. Weiter geht es mit dem 2. Lauf der 7. Creuzburger Winterlaufserie am 19.02.2017.

Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen