Torpedos bei Getting Tough the Race und Hallensportfest in Erfurt

Im Saale Schwarze Kreis tummelten sich am Wochenende wieder tausende verrückte, die sich der Herausforderung "Getting Touch the Race" stellten. Darunter, mit Christoph Löffler und Marco Budig, zwei Torpedos.


Ganze 3200 Starter haben sich für den über 24 Kilometer langen und anspruchsvollen Hind

ernislauf angemeldet. Davon konnten über 800 Starter das Rennen aus den unterschiedlichsten Bedingungen nicht beenden. Mit 7 Teilnehmern, die ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten und 85 vor Ort Behandlungen, war dies trotz alledem eine verhältnismäßig normale Anzahl bei der hohen Teilnehmerzahl, so der Sicherheitsbeauftragte Peter Kopp. Knapp 75% der Starter konnten allerdings das Rennen beenden.


Nach dem sich der Startschuss um über 30 Minuten verzögerte, flogen die 3200 Starter fast nahezu zeitgleich an das erste Hindernis heran. Doch gleich das nächste Hindernis versprach nicht nur eine enorme Abkühlung, sondern verursachte auch einen Stau. Nicht alle Teilnehmer waren so abgebrüht und sprangen Kopfüber in den Brusttiefen Wassergraben. Der Großteil der Strecke war für die Zuschauer eher unspektakulär und so zog es die Masse an Schaulustigen in das Städtische Freibad, entlang der Sturmbahn. Mit hunderten Zuschauern wartete man gespannt auf die ersten Läufer. Mit über 10 Minuten Vorsprung sprang Hagen Brosius mit einem eleganten Kopfsprung durch das erste Becken hindurch, ehe er sich am zweiten Becken von Stange zu Stange hangelte.


War das Freibad erst einmal geschafft, ging es zum Walk of Fame auf die Bleichwiese. Hier waren zwar 90% der Strecke geschafft, doch die Teilnehmer mussten sich hier einer "geballten Batterie" an Hindernissen stellen, die Angesichts der unterkühlten Beine und Arme, nicht mehr auf die leichte Schulter zu nehmen waren.


Torpedo Marco bewältigte die gesamte Strecke in einer Wahnsinns Zeit von 02:45:46 Stunden und war damit als 148. (Gesamtwertung) im Ziel. Nur drei Frauen schafften es vor Ihm, die anspruchsvolle Strecke samt Hindernisse zu meistern. Für Marco bedeutete dies ein tollen 19. Platz der Altersklasse M35. Torpedo Christoph erreichte nach 05:22:22 Stunden als 2183. das Festgelände der Bleichwiese (Platz 1985 der Männer; Platz 501 der AK M30).

Wir gratulieren unseren Torpedos zu den mega Ergebnis und zollen euch unseren tiefsten Respekt.


Wenige Stunden später startete unser jüngster Torpedo, Cedric Hose, beim Hallenwettkampf in Erfurt. Hier ging er über 800 Meter (4 Runden) mit 6 weiteren Läufern an den Start. Aufgrund von Unachtsamkeit verpasste unser Cedric wieder einmal den Start und schien etwas erschrocken über das hohe Angangstempo der Erfurter Hannes Hahn und Arthur Schreiber (beide Erfurter LAC). Nachdem Cedric sich wieder gefangen hatte, galt es auf die vorderen Läufer aufzulaufen und Tempo aufzunehmen. Jedoch ließen die jungen Läufer den Führungsläufer Hannes Hahn (Erfurter LAC) immer weiter ziehen, womit die Lücke immer größer wurde. Nach der ersten Runde hatte sich Cedric dann wieder an die vorderen Läufer herangearbeitet und konnte bereits in Runde zwei auf Platz 4 nach vorn laufen. In der letzten Runde fehlte es Cedric leider an Kraft, die er aufgrund der Aufholjagd, nicht mehr mobil machen konnte. Ausgepowert und erschöpft, rannte Cedric nach 02:35,27 Minuten als vierter über die Ziellinie. Die Plätze 1-3 gingen an Fabio Schönfeld (LV Gera e.V.; 02:31,44), Arthur Schreiber (Erfurter LAC; 02:34,08) und Hannes Hahn (Erfurter LAC; 02:35,03)

Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen