Stephan Mund bei 40. Jenaer Kernberglauf erfolgreich

Zur 40. Auflage des erlebnisreichen Laufes in einzigartiger Landschaft und fantastischer Fernsicht auf das mittlere Saaletal, ging unser Torpedo Stephan am Samstag den 15. Oktober 2016 in Jena an den Start. Dabei nahm er die anspruchsvolle 27 Kilometerstrecke in Angriff. Gestartet wurde im Universitätssportzentrum, wo die Strecke zunächst über asphaltierte Straßen südostwärts führte. Bis zu Kilometer 3 , dem Eingangzum Penickeltal durften sich die Läuferinnen und Läufer über eine relativ flache Strecke freuen, ehe der Anstieg auf das Kernbergplateau schon den ein oder anderen erste Kräfte abforderte. Am Fürstenbrunnen angekommen teilte sich die Laufstrecke und so bog Torpedo Stephan nach rechts zum Wöllmisseplateau ab. Nach dem die Wege nun schmaler wurden, durfte sich Stephan zunächst auf einen kurzes Stück abwärts bis zur Johannesberghorizontale freuen. Im Landschaftsschutzgebiet "Mittleres Saaletal" entschädigte nicht zuletzt der einmalig schöne Ausblick in Richtung Leuchtenburg, für die bisherigen Strapazen. Wer seine Kräfte bis zum erneuten erreichen des Wöllmisseplateau gut eingeteilt hatte, durfte sich auf die zweite und vermeintlich leichtere Hälfte freuen.

Unser Torpedo Stephan erreichte nach 02:56:16 Stunden als 304. im Gesamteinlauf und 267. bei den Männern das Universitätssportzentrum. Der Sieg bei den Männern über die 27 Kilometer ging an Marcel Krieghoff (sc impuls Erfurt, 01:42:56). Bei den Frauen gewann Marie Brückner vom USV Erfurt in 02:10:43 Stunden.

Gratulation an Stephan Mund für die tolle Leistung.

Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square