Thorsten mit Gänsehaut am Brandenburger Tor

Am 29.09.2019 fand in der Hauptstadt zum 26. mal der Berlin-Marathon statt. Er gehört mit annähernd 47.000 Teilnehmern zu den fünf größten Laufversnstaltungen dieser Art weltweit! Entsprechend groß ist der Ansturm auf einen Startplatz, der im Losverfahren vergeben wird. Bereits im Oktober 2018 fasste unser Torpedo Thorsten den Entschluss, sich zu bewerben. Und die Losfeh war auf seiner Seite. Nach ordentlicher mehrmonatiger Vorbereitung auf das 42,195 km lange Straßenrennen trat er am 29.09. zusammen mit den anderen tausenden Laufenthusiasten an die Startline. Die Aufregung war allen Teilnehmern deutlich anzumerken. Von Beginn an schob sich die große Menschenmenge durch breite und schmale St

Katja und Wolfgang mit Gesamtsieg im Cup

Zum Abschluß des Ilm-Kreis-Cups fanden sich in diesem Jahr 4 Torpedos zum 39. Kienberglauf nach Oehrenstock, an einem nochmal vollen Wochenende mit vielen Läufen in und außerhalb Thüringens. Die Bedingungen an der Sportlerklause in 600m Höhe waren nach längerer Zeit mal wieder stürmisch mit heftigen Gegenwind auf dem ersten Teilstück. Der Start beider Strecken (11 und 16km) erfolgte gemeinsam um 10 Uhr. Trotz Gegenwind konnte sich Marvin Küster gleich zu Beginn absetzen, Wolfgang Schwarz klemmte sich hinter Andre Fischer und Christoph Weigel, dahinter nutze auch Daniel Abraham eine Gruppe aus mehreren Läufern um den Sturmböen zu trotzen. Katja Voigtmann ließ es mit Daniel Soppart kontrollier

Torten und Podeste

Wenn einer der traditionsreichsten Läufe der Region Jubiläum feiert, dürfen natürlich auch die Torpedos nicht fehlen. So liefen am Samstag zum 30. Hohe Buchen Lauf in Arnstadt Daniel Soppart, Christian Stein und Katja Voigtmann die 12km, Wolfgang Schwarz startete auf der 7,5km Strecke. Bei allerschönstem Spätsommerwetter zeigten sich sich unsere Torpedos auf den trailigen Kursen von ihrer besten Seite. Anstiege, Bergabpassagen, schmale Pfade, alles kein Problem für unsere Läufer. Christian (56:56min) und Daniel (57:29min) liefen auf den Plätzen 17 und 18 ins Ziel ein. Katja gewann bei den Damen in 54:22min und konnte sich über die Siegertorte freuen. Die 12km bei den Herren gewann Frank Wagn

WachsenburgCrossing mit scharfen Anstiegen und flotten Sohlen

Die Organisatoren des Wachsenburg-Crossing hatten sich für den Lauf 2019 eine besondere Wertung überlegt. Gesucht wurde die schnellste Feuerwehr im Amt Wachsenburg. Und so wurde ein 1,5 km-Lauf mit Einsatzbekleidung und Turnschuhen ausgeschrieben. Gewertet wurde der Gruppenletzte, so dass alle Teams gemeinsam laufen konnten. Um den besonderen Charakter der Veranstaltung zu unterstreichen, hatten die Organisatoren überlegt, einen Teil des Startgeldes an die DKMS zu spenden. Unsere Torpedos Tim, Tom und Thorsten überlegten nicht lange und stellten für die FFW Kirchheim ein Team zusammen. Am 08.09.2019 fiel um 10:30 Uhr der Startschuss. Im Ergebnis belegte die Truppe den 2. Platz hinter der FFW

Maurice Wysocki bei seinem ersten Wichteltrail

Am 7. September 2019 ging es sehr kurzfristig für mich zu meinem ersten Südthüringtrail. Meine Eltern sind dort 2018 bereits gestartet und waren auch in diesem Jahr bereits gemeldet. Da mein Vater aber aus gesundheitlichen Gründen nicht starten konnte haben wir uns am Tag vorher überlegt, das ich für ihn an den Start gehen könnte. 17,5km sollten kein Problem sein und profiliertes Gelände ist mir auch nicht unbekannt. Und so reisten wir zeitig an um die Ummeldung noch vorzunehmen, was auch völlig unkompliziert funktionierte. Vielen Dank dafür an den Veranstalter und sein Team. 10.30 Uhr war dann der Start meines ersten Traillaufs, der Wichteltrails (17,4km + 559hm) des Südthüringtrails. Es gi

Podestplatz für Katja bei Usedom-Halbmarathon

Zum Start in den Urlaub ein Laufwettkampf. Das dachte sich Katja Voigtmann am vergangenen Samstag. Gemeinsam mit 382 Männern und Frauen stand sie in Wolgast an der Startlinie des 29. Usedom-Halbmarathons. Der Lauf führt vom Peene-Stadion durch die Wolgaster Altstadt über die Peene-Brücke hinaus auf die Insel Usedom. Hier geht es durch kleinere, idyllische Ortschaften und dann wieder die selbe Strecke nach Wolgast bis ins Stadion zurück. Immer wieder werden die Läufer und Läuferinnen von Anwohnern und Urlaubern angefeuert. Die Strecke ist überwiegend flach und asphaltiert und teilweise etwas windanfällig. Die etwas ambitionierteren Läufer können sich an den Wendepunkten einen guten Überblick

Vier Torpedos bei Jedermann-Tour

Wie die Profis durften sich Mathias Pfaff, Stefan Höpping, Christian Garz und Torsten Winter am Sonntag im Rahmen der Jedermann-Tour fühlen. Drei der Torpedos starteten im Team Thüringen und haben Ihren Startplatz inklusive umfangreichen Startbeutel und den darin befindlichen Radtrikots- und Hosen gewonnen. Welch Glück :-) Früh Morgens brachen die Torpedos in Richtung Erfurt auf und stellten sich mit den über 1.000 weiteren Startern in die jeweiligen Startblöcke. Eine wunderbare Strecke mit jeder Menge Potential, da waren sich alle vier Torpedos einig. Nach dem Start am Domplatz Erfurt, ging es in Richtung Hochheim und Bischleben, ehe über den mühseligen Teil mit Kopfsteinpflaster in Molsdor

Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen