Langes, Sonnenverwöhntes und sportliches Wochenende

Mit knapp über 78 Radkilometern starteten die Torpedos am Samstagmorgen Ihre Rennsteig-MTB-Testtour, in Vorbereitung auf die große Rennsteigtour am 12.08.2017, um 08:30 Uhr am Arnstädter Sport- und Freizeitbad. Dabei führte die Route nach dem ersten kleinen Anstieg zur Alteburg durch das Jonastal, nach Espenfeld über Crawinkel entlang der Ohratalsperre nach Luisenthal. Bei tollem Wetter und malerischen Ausblick blieb sogar Zeit für ein schönes Foto, ehe man in Oberhof eine kleine Pause einlegte. Nach einer kleinen Stärkung ging es zum großen Beerberg und zur Schmücke. Über Elgersburg, Geraberg, Angelroda und Plaue führte die Tour dann wieder zum Ausgangspunkt zurück. Mit knapp 1.110 Höhenmet

Gute Taten und tolles Gesamtergebnis zum Alteburgstaffellauf

Am Mittwoch Abend fand die mittlerweile 5. Auflage des Alteburgstaffellaufes statt, zu der Michael Seever (SG Motor Arnstadt) auch in diesem Jahr wieder Firmen, Vereine, Schulen und viele mehr eingeladen hat, um in erster Linie den guten Zweck zu verfolgen. Die SG Motor Arnstadt unterstützt auf diesem Wege seit einigen Jahren die Arbeit des DRK Arnstadt. Der VfB Torpedo Ichtershausen startete hier mit 2 Männerstaffeln und einer Frauenstaffel. Insgeheim war das knacken des Streckenrekordes, der seit 2013 vom RSV Adler Arnstadt gehalten wurde, so ein kleines Ziel. In der Konstellation (Staffel 1) mit Marcus Hildesheim als Start- und Zielläufer, Denny Trefflich, Torsten Winter und Christian Gar

Mit Altersklassensieg und Top 10 Platzierung beim Powertriathlon in Gera

Bereits zum Dritten mal wollte es Torsten Winter genau wissen, wie weit Ihn sein Körper mit dieser Doppelbelastung noch bringen kann. Am Vortag Rennsteighalbmarathon und Tags drauf den Powertriathlon in Gera. Verrückt würden es die einen nennen, aber für Torpedo Torsten bereits seit drei Jahren eine bewährte Doppelbelastung, die sich seither ausgezahlt hat. In Vorbereitung auf das Saisonhighlight, die Halbdistanz beim Moritzburg-Triathlon, sicher keine schlechte Entscheidung. Bereits um 07:30 Uhr ging es für Torsten zum Bike Check In. Erstmals gab es in Gera, außer für Schüler C und D, einen zweiten Wechselgarten, in dem die personalisierten Laufbeutel nach dem Radfahren vom Athleten abzuhol

Persönliche Bestzeit und neue Erfahrungen bei 45. GutsMuths-Rennsteiglauf

Sehr früh klingelte der Wecker am Samstagmorgen für die Starter des Halbmarathons des VfB Torpedo Ichtershausen, denn der Start um 07:30 Uhr in Oberhof verlangt pünktliches erscheinen, damit auch wirklich jeder noch seinen Kleiderbeutel auf einen der LKW`s der Deutschen Post werfen konnte. Mit 8 Grad eigentlich relativ gutes Wetter für Oberhof, wenn da nicht der kühle Wind den Läuferinnen und Läufern noch Gänsehaut beschert hätte. Mit wieder einmal sehr guter Stimmung, dem Rennsteiglied und vieler weiterer Highlights füllten sich nach und nach die einzelnen Startblöcke. Für Stefan Höpping, Stephan Mund, Thomas Bähr und Torsten Winter, die schon öfters den Rennsteig bezwungen hatten, keine ne

Mitglieder vertreten Verein bravourös innerhalb des Amt Wachsenburg

Ganze 8 Vereinsmitglieder nutzten das tolle Wetter und nahmen den 1. Lauf der 7. Ichtershäuser Stundenlaufserie in Angriff. Dabei starteten alle Frauen im Halbstundenlauf bereits um 17:30 Uhr, die Männer um 18:15 Uhr. Bei den Frauen gingen Katja Berzen und Kathrin Pfaff (beide W35) an den Start und zeigten bei wunderbaren Laufwetter ihre gute Form. Bei den Männern wagten sich Marcus Quester, Ronny Berzen, Stephan Mund und Christoph Löffler, als Vertreter des Vereins, auf die dreißigminütige Ausdauereinheit im Rahmen der Laufserie. Mit 6.942 Metern gelang es Marcus Quester, als Vereinsmitglied des VfB Torpedo Ichtershausen, die größte Strecke innerhalb der 30 Minuten zurück zu legen. Weiter k

Torpedos auf Alteburg und bei Langstaffeln erfolgreich

Sportlicher hätte das Wochenende nicht laufen können und so ging es für 10 Torpedos am Freitagabend auf die Alteburg nach Arnstadt. Nach dem gemeinsamen obligatorischen Teamfoto ging es um 18:20 Uhr für die 3,5 Kilometerläufer an den Start. Für diese Streckenlänge meldeten sich Kathrin Pfaff und Fessehaye Mulugeta, die beide völlig unterschiedliche Ziele verfolgten. Während Fessehaye auf Sieg laufen wollte, ging es Kathrin in erster Linie darum, denn ersten richtigen Laufwettbewerb mit Freude und Genuss zu absolvieren. Gleich vom Start weg konnte Fessehaye die Läufergruppe anführen und behielt das hohe Tempo, ganz im Gegensatz zu den anderen Mitstreitern, bei. Mit einem satten Abstand von 38

Marco Budig bei Stoneman Miriquidi

Der Stoneman Miriquidi führt auf Forstwegen, abschnittsweise Singletrails und einigen Ortsdurchfahrten entlang der bestens beschilderten Strecke über neun der höchsten Gipfel des deutschen und tschechischen Erzgebirges. Auf jedem Gipfel warten eine Stempelstelle und eine Infotafel mit Karte und Beschreibung des nächsten Streckenabschnitts. Als Startpunkt taugt jeder Logis-Partner. Die MTB-Strecke ist entgegengesetzt des Uhrzeigersinns beschildert. Je nach Fitness und Muße lässt sich die einzigartige MTB-Strecke am besten in ein, zwei oder drei Tagen („Trophy”) oder vier bis sechs Tagen („Open”) absolvieren. Unser Torpedo Marco entschied sich für die Variante über zwei Tage (Trophy), nachdem

Aktuelle Einträge
Archiv
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square

Tel: 0173-9720091

Email: antje.winter@aol.com
 

Kontakt:
VfB Torpedo Ichtershausen

c/o Antje Winter

Zur Feuerwehr 2

99334 Amt Wachsenburg

Sparkasse Arnstadt-Ilmenau

VfB Torpedo Ichtershausen

DE75 8405 1010 1010 1272 64

HELADEF1ILK

Bankverbindung:
sonstiges:

Vereinsregister: VR 110723

Amtsgericht Arnstadt

Steuernummer: 156/142/09310

Finanzamt Gotha

© 2016 by VfB Torpedo Ichtershausen